02.09.2019

Andreas Friesch zu Gast im rumänischen SOS-Kinderdorf

„Bun venit“ (übersetzt: „Herzlich willkommen“) hieß es am vergangenen Donnerstag für LR-Chef Andreas Friesch, der in seiner Funktion als Vorstandsvorsitzender des LR Global Kids Fund das SOS-Kinderdorf in Bukarest besuchte. Die Reise nahm der 54-Jährige anlässlich des 10-jährigen Jubiläums, dass der Verein Mitte September feiern wird, auf sich. „Aber auch abgesehen von unserem Geburtstag wurde es für mich jetzt höchste Zeit, mir persönlich ein Bild von unserer internationalen Arbeit zu machen“, betont Friesch, der Ende letzten Jahres den Vereinsvorsitz übernommen hatte.


Neben einer Besichtigung des weiträumigen Kinderdorf-Geländes ließ es sich Friesch nicht nehmen, eine rumänische Familie im Elendsviertel von Bukarest zu besuchen, die durch das Familienstärkungsprogramm von „SOS-Kinderdörfer weltweit“ unterstützt wird. Die tiefen Einblicke in den Alltag einer jungen, achtfachen Mutter zeigten dem Vereinsvorsitzenden, wie sehr die Hilfe des LR Global Kids Fund benötigt wird. Dank des Stärkungsprogramms hat die Familie ein Eigenheim mit Haustür und Fenster bekommen. „Viel wichtiger ist jedoch, dass die Kinder nun zur Schule gehen können. Denn Bildung ist die wichtigste Voraussetzung, um sich aus den ärmlichen Verhältnissen befreien zu können“, sagt Friesch.


Beeindruckt war der Vereinsvorsitzende auch von der fürsorglichen Betreuung der Kinder durch die Pädagogen und Therapeuten im Kinderdorf. Außerdem zählten Gespräche mit Vertretern von „SOS-Kinderdörfer weltweit“ zum Programm. Hier informierte sich Friesch über aktuelle Herausforderungen in der Einrichtung. Dreharbeiten für den neuen Imagefilm des LR Global Kids Fund rundeten den Besuch ab.

Das SOS-Kinderdorf in Bukarest hat sich Friesch ganz bewusst ausgesucht: „Auch wenn sich die wirtschaftliche und soziale Lage in den letzten Jahren verbessert hat, gilt Rumänien immer noch als zweitärmstes Land der Europäischen Union. In Bukarest wollte ich mich davon überzeugen, dass unsere Fördermittel gut angelegt sind.“ Aktuell unterstützt der LR Global Kids Fund Projekte in 18 verschiedenen Ländern.