Hilfsprojekt Portugal

Bereits seit 1948 bietet die portugiesische Organisation Casa Mãe do Gradil in der Nähe von Lissabon jungen Mädchen aus schwierigen familiären Verhältnissen ein sicheres Zuhause.  Alkoholismus, sexuelle oder andere physische Gewalt oder Vernachlässigung: Die meisten Bewohnerinnen haben traumatische Erfahrungen gemacht, die oft zu einem geringen Selbstbewusstsein oder klaren Vorstellung der eigenen Zukunft führen.  


Das Projekt „Atreve-te“ („Hab‘ Mut“) unterstützt diese Mädchen im Rahmen von Coachings bei ihrer persönlichen, sozialen und beruflichen Entwicklung. Während es im ersten Schritt zunächst darum geht, ein Bewusstsein für die eigenen Fähigkeiten, Interessen, Wünsche und Ziele zu schaffen, nehmen die Projektteilnehmerinnen im zweiten Schritt an einer dazu passenden schulischen oder akademischen Ausbildung teil. 2017 unterstützt der LR Global Kids Fund e.V. das Projekt mit 8.400 Euro und finanziert so neben der Raumausstattung, in dem die Coachings stattfinden, auch den Schulbesuch – von der Schulgebühr bis hin zum Schulmaterial. Durch die intensive Betreuung der Mädchen sollen sowohl Fehlzeiten in der Schule verringert als auch der Abschluss ihrer Ausbildung gewährleistet werden. Diese Erfolgserlebnisse verbessern nicht nur ihre Chancen auf dem Arbeitsmarkt, sondern tragen auch zu einer Stärkung ihrer Persönlichkeit bei.